Gasthaus zur Krone - heutiges Bezirksamt

Es gibt kaum einen Wangener, der dieses Gebäude nicht schon betreten hat. Sei es in frühester Jugend, als vor 1920 hier noch Wirtshausbetrieb war, oder in den heutigen Tagen bei einem Besuch der Meldestelle oder des Bezirksamtes.
Schon diese wenigen Worte lassen erkennen, welche Wandlung dieses Gebäude durchgemacht hat. Seine Erbauung liegt im Dunkel, dürfte aber um 1500 geschehen sein. Jacob Melber wird 1599 als erster Wirt genannt. Jahrhunderte hindurch war die »Krone« das größte Gasthaus Wangens und hatte sogar Sonderrechte als sogenannte Schildwirtschaft. Ihre ausgedehnten Stallungen ermöglichten das Unterstellen von 60 Pferden. Dies war vor allem für die darin eingerichtete Poststation von lebenswichtiger Bedeutung. Ursprünglich verlief hier der Ortsrand, außerdem bedrohte das alljährliche Hochwasser dieses Gebäude. Deshalb ist eigentlich nicht zu verstehen, warum ausgerechnet hier ein solch wichtiges Gebäude entstanden ist. Vielleicht liegt der Grund in dem Zollhaus, das an dieser Stelle gestanden haben soll, um den Grenzverkehr zwischen Württemberg und Esslingen zu überwachen.


gasthaus_krone_alt.jpg (42853 Byte)

gasthaus_krone_neu_klein.jpg (14381 Byte)

Auch heute ist der Marktplatz vor der »Krone« ein Verkehrsknotenpunkt des Ortes. Zur Freude der Einwohner wurde durch den Bau einer Fußgänger-unterführung auch ein Teil des alten Platzes wieder ansprechend gestaltet.



Text&Bild: Martin Dolde
Layout: Sascha Bauer
Datum: 01.06.07